Sambanoir

Sixtus Habicht Burnus Lapis
68 Fenek V
Hallo Goldregen
Handschelle
Stradelle Ibikus Hertilas
Isolda
Starlet Masur
Sternkind
Shire Call Zinaad xx (SA)

Zinaad xx (USA)

Brauner Hengst, geb. 1989
GAG 95,5 kg<br > Vater vieler erfolgreicher Rennpferde, u.a. Kazzia, Api Sa, Mariella oder Rosarium
Eigenleistung: 12 Starts, 3 Siege, 6 Plätze, Lebendgewinnsumme 125.000€
Wurde 1995 im HauptgestĂĽt Graditz als Deckhengst aufgestallt und deckte dort bis 2005 in der Warmblut- und in der Vollblutzucht. Anerkannter Rittigkeitsvererber in der Warmblutzucht.


Shirley Heights xx (GB)

Shirley Heights xx (GB)

Brauner Hengst, geb. 1975
Doppelderbysieger, in Epsom und  Curragh (beide 2.400 m), Sieger von sechs Rennen über 1.400 bis 2.400 m.
Stationiert bis 1979 in den Royal Studs in Sandringham.  <br > European Champion Sire 1988 und der führende Britische Hengst 1989 bezogen auf die Gewinnsumme. 
Vater von Siegern in über 800 Rennen über eine durchschnittliche Renndistanz von 2.400 m. Seine Nachkommen waren sowohl in Kurz- als auch in Langstrecken höchst erfolgreich.
Mill Reef
Hardiemma
Time Charter Saritamer
Centrocon
Shine Share xx

Shine Share xx

Braune Stute, geb. 1990
GAG 89,0 kg
Eine der einflussreichsten Graditzer Stammstuten
El Gran Senor xx (USA)

El Gran Senor xx (USA)

Brauner Hengst, geb. 1981
8-7-1-0, über 500.000 $ LGS, Vater von 30 aktiven Söhnen, 2930 Startern (63%) und 977 Siegern (33%), einer der prägendsten Hengste in der Vollblutzucht.
Northern Dancer
Sex Appeal
Sheer Fantasy Damascus
Bold Bikini

Extrem lernfähig

Am „grünsten“ war in dieser Gruppe die Trakehner Halbblutstute SAMBANOIR von Sixtus – Zinaat xx – El Gran Senor xx, aus der Zucht von Axel Horst, Leverkusen. Sie war in ihrer Situation des Gefordertseins ein Wunder an Lerngeschwindigkeit, Mut und Konzentrationsfähigkeit und erreichte eine Endnote von 8,08, also ebenfalls ein tolles Pferd!

Hippologische Informationen

Allen Beteiligten gebührt ein herzliches Dankeschön, allen voran der Beschickern und ihren Reitern, aber auch allen Mitwirkenden der Veranstalter und Ausrichter, den Richtern, den Tierärzten und den Fremdreitern. Nicht zuletzt ein herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Giese auf der Amtsseite, der diesmal zusätzlich viele interessante hippologische und organisatorische Informationen vermittelte.

Förderung der Vielseitigkeit

Projekt Nurmi arbeitet für die Förderung der Vielseitigkeit auf Trakehner Pferden in Zucht, Ausbildung und Sport: Im Vereinsnamen steht der Name "NURMI" für die Leistung auf höchstem Niveau als Olympiasieger 1936 in der Königsdisziplin, für den noch heute verfügbaren Genpool der Originalzucht für Military-Pferde. Im Vereinsnamen steht der Begriff "PROJEKT" für eine enge multidisziplinäre Kooperation in Neuland mit Fortschritten in endlicher Zeit, Bündelung der bescheidenen Kräfte der Einzelnen, Lobbying für die Ziele von "Projekt Nurmi e.V."

 

Ergebnistabelle 3-jährige

(c) Photos Karl Lohrmann

(c) Inhalt: Buschreiter.de, Dr. Wolf-Dietrich Nahr, Verlag Nahr, Wöhrdstr. 49, D-93059 Regensburg, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(c) Text: Dr. Hubertus Schmidtlein, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂĽtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! '; document.write(''); document.write(addy_text25297); document.write('<\/a>'); //-->\n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂĽtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂĽtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sambanoir geht ab Ostern 2013 in die weitere Ausbildung/Förderung als Vielseitigkeitspferd. Mit der hocherfolgreichen Nurmi Prüfung steht ihr die Zukunft offen. Wir planen Sie, erst dann als Zuchtstute in unseren Stall zurückzuholen, wenn unsere Stammstute Shire Call XX nicht mehr aufnehmen sollte! Am Ende des Jahres 2013 wollen wir eine Placierungsquote von 50% vermelden. Ganz am Ende gab es noch ein Schmankerl nämlich einen Auftritt von Sambanoir auf der Consumenta in Nürnberg. Diesen seht Ihr hier: